KARMA KULTUR


Planung und Realisierung eines 24 qm Gartenpavillions zusammen mit Anwohner aus dem Kiez

In unmittelbarer Nähe zum Richardplatz, in Berlin-Rixdorf, hat sich der Verein Karma Kultur, der Aufgabe gewidmet, eine ungenutzte Streuobstwiese in einen nachbarschaftlichen Gemeinschaftsgarten zu transformieren. Die Streuobstwiese liegt im dicht bebauten böhmischen Dorf und ist somit als seltener Freiraum sehr wertvoll für das Quartier. Die Fläche wird gärtnerisch kultiviert, kulturelle Veranstaltungen werden geplant um einen öffentlichen Ort der Begegnung und Bildung zu schaffen. Das Ganze mit viel ehrenamtlichen Engagement und unter reger Beteiligung der Nachbarschaft. 

Der Verein hat mit seinem Konzept im letzten Jahr einen Projektwettbewerb des Bezirkes gewonnen und Fördermittel erhalten. 

Hochbeete und Gartenmöbel wurden in Rahmen von Workshops gebaut, Nachbarschaftstreffen und Gartenfeste wurden organisiert und die Gartenplanung schreitet voran.

quando quando hat die Planung und Ausführung eines Gartenpavillions übernommen, der ein Gerätelager, eine Teeküche sowie einen überdachten Außenbereich umfasst. Der Pavillion ist in Holzrahmenbauweise ausgeführt und wurde mit Hilfe der Nachbarschaft und Freiwilligen im Selbstbau errichtet.

Team: Fèlix Huet, Max Dzembritzki, Orpheas Tziagidis

2017 Berlin